Hilfsangebote

Hilfsangebote März 19, 2020   

In der Stadt Halle gibt es eine Plattform, die versucht, Hilfsangebote und Hilfebedarf zu koordinieren. Wir bitten alle, die Hilfe benötigen und diejenigen, die vielleicht in der Lage sind, Hilfe zu leisten, z.B. als Einkäufer für die betagten Mitmenschen, sich über den folgenden Link zu informieren:

https://engagiert-in-halle.de/corona-jetzt-helfen-halle-saale

Alternativ kann die Freiwilligenagentur auch telefonisch erreicht werden: 0345 2002810

Coronavirus

 

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie über die Vorgehensweise bei Verdacht auf Coronavirusinfektion informieren:

  1. Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, das heißt eine Untersuchung auf das Coronavirus erfolgen, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, Abgeschlagenheit) haben UND bis max.14 Tage vor Erkrankungsbeginn entweder in einem Risikogebiet waren ODER Kontakt zu einem BESTÄTIGTEN Coronavirus-Fall hatten.
  2. Bitte melden Sie sich bei uns per Telefon, Fax oder mail. Wir werden Sie dann über die weiteren Schritte informieren.
  3. Bei begründetem Verdacht können Sie sich wochentags 09.00-16Uhr an die Poliklinik Reil wenden. Dort wurde eine Spezialsprechstunde dafür eingerichtet.
  4. aktuell als Risikogebiete gelten (Stand 10.03.2020):
    • in China:  Provinz Hubei (inkl Stadt Wuhan)
    • im Iran: Provinz Ghom, Teheran
    • in Italien: Südtirol (Provinz Bozen)/ Trentino, Regionen Emilia Romagna, Lombardei, um Padua in Venetien
    • in Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do
    • in Dtl: Heinsberg/Nordrhein Westfalen

Kategorien

Impfstoff gegen Gürtelrose nicht verfügbar

Liebe Patienten, die Pharmaindustrie schafft es derzeit noch nicht, absehbar ausreichend Impfstoff gegen Gürtelrose zu produzieren.